Crunkzilla
Sound&Recording, 05-2009
www.soundandrecording.de


(...) 2 GB Samples teilen sich auf 40 Construction-Kits auf, die hier von Ueberschalls Elastik-Player abgefeuert werden. Das Menü ist nur in Kits und Einzeldrums unterteilt, wobei die Einzeldrums auch wieder die Namen der Kits tragen.
(...)
Crunk zeigt deutliche Anleihen beim HipHop: Groove und Aggression sind schon ziemlich Gangsta-mäßig, die Sägezahn-Hooklines klingen immer ein wenig episch und „Eymannwaswillsu”.
(...)
Nicht rasend originell, aber authentisch und groovy.