Electro Producer Pack

Keys, April 2009
www.keys.de

"Insgesamt eignet das Electro Producer Pack für schnelles Arbeiten, lässt dabei aber mehr kreativen Freiraum, als man dies üblicherweise bei Construction Kits kennt."

Die Sammlung Electro Producer Pack ist in sieben Kategorien nach Loops und Singlesounds unterteilt. Wie bei jeder Dance-Library bilden Drums einen Schwerpunkt. Auch in diesem Fall wurde das Konzept offen gehalten und die Drumloops ohne Kick, dominante Snares oder durchgehende Hi-Hats program- miert. Die Bibliothek bietet einen großen Pool an Loops mit Percussions, Synth-Drums und Klangfrag- menten, die mit Effekten wie Phaser, Distortion oder Echo versehen wurden. Den nötigen Basisbeat aus Kick, Snare und Hi-Hat bastelt man sich aus den mitgelieferten Single-Drumsounds selbst. Dabei las- sen die Loops dem Anwender soviel Freiraum, dass sich auch mehrere Loops kombinieren lassen, ohne den Beat zu überfrachten.

Die zweite große Gruppe dieser Sammlung bilden Synthloops und -sounds, die unter anderem mit angesagten Synthesizern wie dem Voyager, Nordlead oder dem Virus eingespielt wurden. Jeder Synth- loop liegt in mehreren Soundvarianten vor: Mal als tiefpassgefilterte Bassline, mal als harter Sync- Lead, mit zwitschernder Resonanz, in unterschiedlichen Wellenformen und vielen anderen Variationen.

Für eigene Einspielungen stehen über 200 Bass- und Lead-Sounds bereit. Um diese per Keyboard spie- len zu können, muss man einen Sound mit der Funktion „Chromatic Map“ in den User-Bereich übertra- gen. (...)

Insgesamt eignet das Electro Producer Pack für schnelles Arbeiten, lässt dabei aber mehr kreativen Freiraum, als man dies üblicherweise bei Construction Kits kennt.