Dancehall Madness
Sound & Recording, April 2007
http://www.soundandrecording.de


Tanzhallenverrücktheit in jamaikanischer Geschmacksrichtung, so kann man es auf dem Cover lesen, und gedacht ist es für Ueberschalls Elastik Player (der mit Radarschirm in der Mitte).
Auf diesem sprachlichen Niveau bewegen sich die Kreol-Englisch-Phrasen, die bei den 40 enthaltenen Construction-Kits teilweise dazugesungen oder -gerappt werden. Ansonsten finden sich stets sehr druckvolle, geradezu donnernde Drum- und Percussion-Grooves, die in mehrere Einzelspuren unterteilt auf der Tastatur angeordnet wurden. Hinzu kommen saftige Bässe, gelegentlich aufkeimende Gitarren-Riffs und hübsch synthetische Leads und Arpeggios. Dance und Techno sollten sie hier nicht erwarten, wohl aber fast durchgehend elektronische Grooves mit deutlich schwingendem Jamaika-Feeling. Will sagen: so richtig Reggae ist das nicht, wohl aber extrem knackige, groovige Kits, die noch Raum lassen für eigene Texte oder Sounds. Mit dem Elastik-Editor bekomme Sie zudem schon die wichtigsten Tools an die Hand, um dem Ganzen ein wenig den Ruch des unflexiblen Construction-Kits zu nehmen. Ueberschall schafft es dabei immer wieder, hochqualitative Sounds und Loops abzuliefern, die wirklich fett und durchsetzungsfähig klingen, ganz so, als stammten sie aus den professionellen Disco-Produktionen, zu denen sie einmal werden sollen. (...) Wenn Sie Construction-Kits mögen oder brauchen: Hier reinhorchen!