Crunkzilla
Music Tech Mag, 11/2008
www.musictechmag.co.uk



Wenn musikalische Stile ineinanderfließen und mutieren gibt es wahrscheinlich kein Tabu in der Blödsinnigkeit der Namensgebung. So entstand „crunk“, eine Mischung aus hyper-produziertem „Love Child“ Electro und Hip Hop. Allerdings ohne, zumindest in der Meinung des Autors, der Qualität einer der beiden Styles. Um eine Vorstellung davon zu bekommen empfehlen sich am besten Filme wie „The Fast and The Furious“ oder vergleichbare Filme mit großen, tätowierten Jungs in schnellen Autos die unter der californischen Sonne gegeneinander antreten.

Das 2 GB Sample Set kommt mit dem Elastik Player und beinhaltet, laut Boxtext, „den einzigartigen Flavour und die Trends der modernen Crunk Musik“ (...). Die Samples sind gut produziert und aufpoliert, hauptsächlich bestehend aus Beats, Synths, Bässen und Effekten. Sie kommen als Mixes und als Single Drums, welche miteinander gemixt und angepasst werden können.

Die Library besteht zum großenteil aus Double-Time Hihats, synthetischen Beats, stotternden Synth Orchestra Hits und staccato Acid Synth Arpeggios.

(...)

Mit dieser Library ist absoult nix falsch! Wenn man auf Crunk steht wird man dieses Package lieben - wenn nicht, dann nicht.

Fazit:
Ein gute produziertes und authentisches Crunk Set, reserviert für die Fans des Genres

Rating: 7/10