Deep House
99,00 €

Deep House

Sound on Soundmagazine, september 2011

www.soundonsound.com

5 von 5 Sternen

http://www.soundonsound.com/sos/sep11/articles/deep-house.htm

 

 

Es kommt nicht oft vor das der Pressetext eines Produktes nicht übertreibt - sie probieren normalerweise immer einen exzessiven Hype zu erzeugen.

Bei Deep House wird er der Library allerdings nicht gerecht. Da heisst es „alles wurde produziert um dem musikalischen Genre zu entsprechen“ aber kein Wort über Innovation und Inspiration.

Kein Zweifel, der Inhalt (...) passt definitiv zum Genre, darüberhinaus klingt er aber auch noch großartig.

 

Das kommt in erster Linie durch den Einsatz der Tempo-synchronen Effekte, Ping Pong Delays, subtilen Envelope Filter und lässigen Reverbs (...).

Bei manchen Libraries wünscht man sich das Material so unbearbeitet wie möglich um seinen eigenen Ideen mehr Möglichkeiten zu geben. Bei Deep House, wo die Atmosphäre eine wichtige Rolle spielt, sind die Effekte mehr als willkommen.

 

Deep House ist in dem Ueberschall typischen Construction Kit Format aufgebaut. Die mehr als 1100 Loops teilen sich auf 24 Construction Kits auf, mit Tempis von 119 bis 127 bpm. Jedes Kit ist eine Song Idee aber die individuellen Samples können ohne Probleme bearbeitet und neu arrangiert werden um sie in andere Kompositionen einzusetzen.

 

(...)

 

Sehr flexibel einsetzbar sind die tiefen Bässe, die snappy Snares und die Delay-Synth-Stabs. Die meisten Sounds sind Punchy und Smooth zu gleich. Dadurch passen sie perfekt in jeden Mix, behalten aber ihre klare Definition.

 

Es mag Ueberschalls hauptsächliches Anliegen gewesen sein, eine Library zu produzieren die dem Genre entspricht. Viele der Samples können aber auch ohne Probleme in einem völlig anderen Kontext eingesetzt werden. Das liegt zu einem Teil daran, dass die Kits aus klar definierten Beats und Sounds bestehen, nicht aus langen Chord Sequenzen wie andere Libraries es versuchen. (...) Credits gehen hier auch an die Produzenten Marc Steinmeier und Ron Paul, die es geschafft haben die Construction Kits in vernünftige und benutzbae Blöcke herunter zu brechen.

 

Auch wenn der Construction Kit Ansatz nicht jedem schmecken mag und der Preis im Vergleich zu manchen Libraries etwas hoch sei, Deep House bleibt eine sehr beeindruckende Produktion. Meiner Meinung nach wird sie sich als sehr wertvoll heraus stellen für jeden der in dem Genre unterwegs ist und Problem damit hat seinen eigenen Sound und Groove zu mastern.

 

Tom Flint

 

Übersetzt von Wenzel Mehnert / Ueberschall